Pfadnavigation

Sonderlösungen für die Temperiertechnik

Wir sind für Sie nicht nur Berater, sondern auch Mitdenker und Problemlöser.

Nicht alle Anwendungen können mit einer Standardlösung temperiert werden. Vorhandene Systeme müssen unter Umständen ausgebaut und erweitert werden. Unsere Business Unit Solution (BUS), ein eigenes Entwicklungsteam aus Ingenieuren und Konstrukteuren, hat sich ganz gezielt darauf spezialisiert, bestehende Gerätemodelle individuell nach Kundenwunsch zu optimieren oder modifizieren. Unsere langjährige Erfahrung und unsere Flexibilität bieten die perfekte Grundlage für außergewöhnliche Anforderungen. Sie befähigt uns auch, immer wieder neue Wege zu gehen. Ihre Vision ist unser Antrieb. So ergeben sich Resultate, die überzeugen.

Sonderlösungen aus einer Hand:

Zu Beginn unserer Entwicklung steht immer ein intensiver Austausch zu Ihren Wünschen und Vorstellungen. Auf dieser Basis erarbeiten unsere Spezialisten unter technologischen und wirtschaftlichen Aspekten ein erstes Konzept zur optimalen Lösung. Die Praxistauglichkeit sowie Kosteneffizienz stehen dabei genauso im Fokus wie die Qualität und der Nutzen. Während der gesamten Entwicklungsphase steht das Expertenteam mit Ihnen in engem Kontakt. Nach Fertigstellung des Geräts und eingehenden Funktionstests unter simulierten Bedingungen sowie Erstellung der nötigen Dokumente und CE Zulassung, erfolgt Ihre Freigabe sowie die gemeinsame Inbetriebnahme vor Ort. Attraktive Serviceangebote runden unser Portfolio ab. Sie haben die Herausforderung, wir realisieren die passgenaue Lösung.

Es sollen keine Wünsche offen bleiben!

Schreiben Sie uns, was Sie suchen! Wir kümmern uns um die Möglichkeiten.

Sonderlösungen anfragen

Wie unterschiedlich und individuell Sonderlösungen aussehen können, zeigen unsere Beispiele:

Maßgeschneiderte Lösung für die Luft- und Raumfahrt

Die Anforderung des Kunden bestand darin, die Innentemperatur einer Pilotenkabine mit einer möglichst konstanten Temperatur zu simulieren. Dadurch sollte das Verhalten der eingesetzten Scheibe bei verschiedenen realistischen Szenarien getestet werden. Da die hohe Wärmeübertragungsleistung aufgrund von beschränktem Platzangebot auf möglichst kleinem Raum erfolgen musste, wurde ein individuell passender Wärmetauscher mit Verrohrung und Anschlüssen für den Auftrag designt und umgesetzt. Somit kann der angeschlossene PRESTO W50 seine volle Leistung optimal an die Applikation übertragen.

Volle Flexibilität für Automotive-Kunden

Für viele Automotive-Kunden spielt bei der Simulation von Realbedingungen, z.B. in der Forschung für Batterien oder Leistungselektronik, das Thema Durchfluss eine entscheidende Rolle. JULABO hat für diese Anforderung eine Vielzahl an kundenspezifischen Durchflussmess- und Regelsystemen entwickelt. Dazu zählen oftmals Durchflussmessgeräte, ein elektronisch geregelter Bypass oder die Realisierung von mehreren Kreisläufen über einen Prozessthermostat. Sämtliche notwendigen Komponenten werden bei JULABO passend in einem Zusatzmodul integriert, welches entweder direkt am Gerät befestigt ist oder in der Nähe aufgestellt wird. Alle Komponenten werden hard- und softwaretechnisch optimal aufeinander und auf die Anwendung des Kunden abgestimmt.

Maximale Reinheit für die Halbleiterindustrie

In der Halbleiterindustrie wird höchsten Wert auf die Reinheit gelegt, um ein perfektes Endprodukt zu erhalten. Auch die eingesetzte Temperiertechnik muss diese hohen Anforderungen erfüllen. Aus diesem Grund entwickelte JULABO für einen namhaften Kunden ein komplett neues Sondergerät für die Prozessentwicklung von Photolithographiesystemen. Alle verwendeten Materialien wurden für die Verwendung mit VE-Wasser (VE = Vollentsalzt) ausgelegt, um Korrosion von vorneherein vorzubeugen. Außerdem mussten spezielle Maßnahmen hinsichtlich Abdichtungstechnik getroffen werden, weil nur sehr wenige, ausgewählte Materialien wie Edelstahl und PTFE zum Einsatz kommen durften.

Systemtrennung für die Temperierung von Salzwasser

Der Kunde führt mehrmals am Tag Materialstresstests mittels Schocktemperierung in einem 1.800 Liter fassenden Salzwasserbecken durch. Diese externe Anwendung muss mit entsprechender Leistung in kürzester Zeit von 5 auf 0 ° Grad heruntergekühlt werden, damit die Tests in einem bestimmten Turnus wiederholt werden können. Da Salzwasser als Temperiermedium aus Korrosions- und Einfriergefahr nicht in Frage kommt, lieferte JULABO einen Umlaufkühler mit spezifisch angepasstem Wärmetauscher im geeigneten Gehäuse. Somit sind die Fluide auf Temperier- und Anwendungsseite effektiv voneinander getrennt. Die zusätzlich installierte Umwälzpumpe sorgte für den notwendigen Durchsatz.

Die JULABO Temperierexperten haben immer eine Lösung für Sie! Kontaktieren Sie noch heute unser Spezialistenteam mit Ihrer Problemstellung.

Sonderlösungen anfragen

JULABO Kundenumfrage

Wir möchten uns weiter verbessern und freuen uns über Ihre Unterstützung. Die Umfrage dauert nur 3 Minuten und ist anonym. Vielen Dank!