Pfadnavigation

Thermostate für pharmazeutische Cannabisprodukte

Cannabis-News_Bild-Laborpraxis

Heiße Ware, wohltemperiert: Temperaturkontrolle bei der Cannabis-Extraktion

In der Chemie machen manchmal wenige Grad Celsius den Unterschied zwischen Erfolg und Fiasko. Etwa wenn der Labormitarbeiter im Bioreaktor den Reaktionsumsatz durch die Temperatur möglichst hoch halten möchte, gleichzeitig aber eine zu hohe Temperatur vermeiden muss, um die Mikroorganismen nicht zu schädigen. Oder wenn durch Temperaturkontrolle Polymerisationsreaktionen gesteuert werden. Und auch im medizinischen Bereich ist die korrekte Temperatur entscheidend, damit die komplexen Wirkstoffsynthesen das gewünschte Endprodukt hervorbringen.


Gerade der medizinische Einsatz von Cannabinoiden gewinnt an Bedeutung. Um die Wirkstoffe der Hanfpflanze zu extrahieren, ist eine präzise Temperaturkontrolle vonnöten. Wie dies mit unseren leistungsstarken Thermostaten gelingt, zeigt der in der Laborpraxis veröffentlichte Beitrag.

Download

Laborpraxis - Temperaturkontrolle bei der Cannabis-Extraktion
PDF - 207.77 KB